Bild im Seitenkopf

Oesterreichs Energie Trendforum

CO2-Preis, Energieeffizienz & Co: Wie "Steuern" wir die Energiewende?

Welche Lenkungseffekte sind durch die Steuerreform zu erwarten? Welchen Beitrag leistet die Steuerreform zur Energieeffizienz?

Unser Energiesystem – allen voran das Stromsystem – soll nachhaltiger werden, gleichzeitig soll Energie leistbar bleiben. In diesem Spannungsfeld bewegt sich auch das kürzlich vorgelegte Paket zur Steuerreform, das durch eine umfassende Bepreisung von CO2 einen Beitrag zur Erreichung der Ziele leisten soll.

Doch reichen diese Vorgaben, um die gewünschten Lenkungseffekte zu erzielen? Welche anderen Hebel gibt es, um den volkswirtschaftlichen Umbau in Richtung Klimaneutralität rasch und kosteneffizient voranzutreiben?

Und mit welchen Maßnahmen unterstützt die Steuerreform die Erreichung der Energieeffizienzziele?

Diese Fragen diskutieren wir beim Oesterreichs Energie Trendforum am 11. November ab 18:30 Uhr. Diskutieren Sie mit!

 

Diskutantinnen und Diskutanten:

Michael Frank 
Direktor Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE)

Jürgen Schneider
Sektionschef Leiter der Sektion „Klima und Energie“, Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK)

Margit Schratzenstaller-Altzinger 
Senior Economist, WIFO

Friedrich Seefeldt 
Partner/Direktor & Leitung Energie & Infrastruktur, Prognos Institut

Michael Strugl 
Präsident Oesterreichs Energie und Vorstandsvorsitzender VERBUND

 

Moderation: Corinna Milborn, Info-Chefin Puls 4

Verpassen Sie keine zukünftigen Veranstaltungen von Oesterreichs Energie und melden Sie sich kostenlos zum Newsletter und zum Fachmagazin StromLinie an:

Bestellen Sie Ihr kostenloses Stromlinie-Abo

StromLinie erscheint im Quartalsabstand und behandelt alle für die Energiebranche relevanten Themen aus dem In- und – speziell europäischen – Ausland.

Strom Linie