Energie-Lexikon

F

Farad
ist die Einheit der Kapazität und wurde nach Michael Faraday (1791 – 1861) benannt. Ein Kondensator hat die Kapazität 1 F, wenn eine Ladung von 1 Coulomb eine Spannung von 1 Volt an ihm erzeugt.

Fehlerstrom-Schutzschalter (FI-Schutzschalter)
ist die Schutzeinrichtung in einer elektrischen Anlage, die Menschenleben schützt. Der FI-Schutzschalter vergleicht den Stromabgang mit dem Stromrückfluss. Tritt eine Differenz auf – wenn Strom im Fehlerfall über die Erdung abfließt – dann schaltet er diesen binnen Sekundenbruchteilen ab. Der FI-Schutzschalter sollte zwei Mal jährlich mittels der neben dem Schalter angebrachten (gelben) Prüftaste geprüft werden!

Forwards
Forwards sind wie Futures Termingeschäfte, deren Erfüllungszeitpunkt in der Zukunft liegt. Im Unterschied zu Futures werden Forwards nicht an der Börse, sondern am OTC-Markt gehandelt und physisch erfüllt. Forwards bieten im Vergleich zu standardisierten Produkten an der Börse eine höhere Flexibilität bei der individuellen Produktgestaltung.

Fossile Energieträger
Dazu zählen u.a. Erdöl, Erdgas und Stein- bzw. Braunkohle. Sie stehen im Gegensatz zu erneuerbaren Energieträgern nicht unbegrenzt zur Verfügung.

Francis-Turbine
Die Francis-Turbine wurde 1849 von dem angloamerikanischen Ingenieur James B. Francis entwickelt. Francis-Turbinen werden für Fallhöhen bis zu 500m eingesetzt. Das Wasser strömt durch einen Leitapparat mit verstellbaren Schaufeln auf die gegenläufig gekrümmten Schaufeln des Laufrades.

Freileitungen
Strom wird von den Kraftwerken in vier verschiedenen Spannungsebenen zu den Endverbrauchern transportiert. Eine Freileitung ist eine elektrische Leitung, bei der als Leiter nicht isolierte Leiterseile verwendet werden. Sie bestehen aus Masten, den Leiterseilen, durch die der Strom fließt, den Erdseilen als Sicherheitseinrichtung sowie den Isolatoren und Armaturen.

Futures
Als Futures werden standardisierte finanzielle Terminkontrakte bezeichnet, die sich auf den durchschnittlichen Stromspotmarktpreis zukünftiger Lieferperioden an einem vereinbarten Ort beziehen. Dabei ist nicht die physikalische Erfüllung der Geschäfte das Ziel, sondern die finanzielle Absicherung gegen zukünftige Preisentwicklungen am Spotmarkt.  Futures werden ausschließlich an Börsen gehandelt und täglich abgerechnet.