Bild im Seitenkopf

Oesterreichs Energie-Preis: Jetzt einreichen!

Themenkreis der Ausschreibung

  • Energieerzeugung (Energieeinsatz/umwandlung)
  • Übertragung/Verteilung
  • Nachhaltigkeit
  • Innovative Energieanwendung
  • Andere (z.B. Energiespeicher, Digitalisierung)

Kategorien

Die Preise werden vergeben für:

  • HTL-Abschlussarbeiten
  • Abschlussarbeiten an FHs und an Universitäten
  • Dissertationen

In jeder Kategorie wird ein Preis vergeben.

Preishöhe

Die Höhe des Preises wird vom Oesterreichs Energie Ausschuss Forschung und Innovation festgelegt. Sie beträgt aktuell € 500,- für HTL-Arbeiten, 2.000.- für Diplom-und Masterarbeiten und 2.500.- für Dissertationen.

Jury

Die Begutachtungen erfolgen durch eine von Oesterreichs Energie Ausschuss Forschung und Innovation nominierte Jury. Die Jury ist berechtigt, jeweils einschlägige Fachleute zur Beurteilung heranzuziehen. Generelle Bewertungskriterien für die eingereichten Arbeiten sind die fachliche Qualität, Innovation, Aktualität und Nutzen für die österreichische E-Wirtschaft.

Organisation

Die Arbeiten müssen zwischen dem 01. April und  15. Juli des jeweiligen Wettbewerbsjahres im OVE einlangen. Die Einreichung der Arbeiten muss generell elektronisch über den Upload-Bereich erfolgen, eine elektronische Kurzfassung der Arbeit für die Beurteilung ist verbindlich. Die Autor/innen erhalten eine Bestätigung über den Eingang ihrer Arbeiten (Bestätigung der Lesbarkeit der elektronischen Dokumente). Die Benachrichtigung der Autor/innen über die Preisvergabe erfolgt bis spätestens Mitte Oktober.

Preisübergabe

Die Preise werden bei der Abend-Veranstaltung der OVE-Energietechnik-Tagung oder ggf im Rahmen eines Events von Oesterreichs Energie übergeben werden. Die Arbeiten der Preisträger können in Form von Postern in einer Postersession im Rahmen der OVE-Energietechnik-Tagung dem Fachpublikum präsentiert werden. Die Namen der Preisträger/innen werden in den Medien von Oesterreichs Energie, u.a. dem Fachmagazin "Stromlinie", und/oder auf der OE-Homepage mit einer kurzer Darstellung der Arbeiten der Preisträger/innen veröffentlicht werden.