• Oesterreichs Energie
  • Über uns
  • Oesterreichs Energie Zertifizierung
  • Arbeitssicherheit durch TSM

Arbeitssicherheit durch Technisches Sicherheitsmanagement

Arbeitssicherheit ist nicht nur in der Energiebranche seit geraumer Zeit ein Thema. Das Technische Sicherheitsmanagement (TSM) unterstützt daher die Verbesserung von unternehmensinternen Abläufen auf Basis einer von Experten erstellen Richtlinie.

Kernaufgabe des TSM ist es, das eigenverantwortliche Handeln der Unternehmen zu unterstützen und gleichzeitig die Kompetenz der technischen Selbstverwaltung der Netzbetreiber für die öffentliche Stromversorgung zu stärken.

Als Basis des Nachweises einer fachlich einwandfreien Aufbau- und Ablauforganisation der Netzbetreiber dienen die von Oesterreichs Energie hierzu eigens erstellten TSM-Richtlinien.

Länderübergreifende Zusammenarbeit im TSM

Angelehnt an das TSM des Forums Netztechnik/ Netzbetrieb (VDE FNN) in Deutschland sowie der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW) wurden Anforderungen an Qualifikation und Organisation der technischen Bereiche von Strom-Netzbetreibern erarbeitet und in TSM-Richtlinien als anerkannte Regeln der Technik zusammengefasst. Diese länder- und branchenübergreifende Zusammenarbeit gewährleistet einen regen Informationsaustausch und eine breite und solide Basis, auf der die technische Sicherheit und die Arbeitssicherheit aufbauen können.

TSM-Audit für Strom-Netzbetreiber: Die unabhängige Sicherheits-Überprüfung

Grundsätzlich handelt es sich bei einer TSM-Zertifizierung um eine Bescheinigung dafür, dass der Netzbetreiber über die personellen, technischen und wirtschaftlichen Voraussetzungen für die Planung, den Bau, den Betrieb und die Instandhaltung der Netze und Anlagen verfügt, und auch auf entsprechende technische Betriebsmittel zurückgreifen kann.

Die TSM-Überprüfung beinhaltet dabei die Bewertung des gesamten Netzbetriebes, wie beispielsweise:

  • Organisationsstrukturen,
  • Verantwortlichkeiten,
  • Fach- und Entscheidungskompetenzen,
  • Verfahren,
  • Prozesse,
  • Schulungen sowie
  • Sach- und Personalmittel.

Ziel der TSM-Zertifizierung

Ziel einer TSM-Zertifizierung ist es, die Organisationsstrukturen zu optimieren. Dabei sollen die Personen-, Sach- und Versorgungssicherheit erhöht, Organisationsverschulden vermieden und eine sichere, wirtschaftliche und umweltverträgliche Energieversorgung dauerhaft und nachhaltig unterstützt werden.

Eckpfeiler der Arbeitssicherheit

Weiters stellt das technische Sicherheitsmanagement einen Eckpfeiler der Arbeitssicherheit dar. So wird im Audit überprüft, ob die gültigen gesetzlichen und normativen Regelungen bekannt sind und auch angewendet werden. Es wird außerdem kontrolliert, ob ausreichende Vorkehrungen getroffen werden, um die Arbeitssicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten.

Diese Prozesse müssen nachvollziehbar dokumentiert sein, was bereits eine intensive Beschäftigung mit der Thematik gewährleistet.

Steiermarkleitung, Verbund, Strom, Strommast, Hubschrauber, Österreich, Energie