Informationsveranstaltung Smart Metering

News

Im Juni wurde im Nationalrat das  Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018 beschlossen. Künftig entfallen das Datenschutzregister, sowie die Meldepflicht für neue Datenanwendungen an die Datenschutzbehörde. Dafür sind Unternehmen und öffentliche Stellen verpflichtet, Risikoanalysen in Form von Datenschutz-Folgenabschätzungen (Data Protection Impact Assessment (DPIA)) durchzuführen. Die im Rahmen der Implementierung von Smart Metering verarbeiteten (sensiblen) personenbezogenen Daten fallen unter diese neuen Anforderungen. Oesterreichs Energie hat dazu – im Zuge eines Projektes SM- Content Library DPIA – ein effektives Risikomanagement entwickeln, die die Anforderungen aus der DPIA abdecken. Die Arbeiten befinden sich in der finalen Phase.

Das Projekt wurde mit der innerhalb der Branche bewährten und verbreiteten Software Produktes CRISAM© (Corporate Risk Application Method) umgesetzt. Das Projekt wurde so konzipiert, dass auch Unternehmen, welche das Software Produktes Crisam nicht einsetzen, die Content Library DPIA Entwicklung anwenden können. Oesterreichs Energie hat das uneingeschränkte Nutzungs- und auch kostenlose Weitergaberecht an alle Mitglieder von Oesterreichs Energie.

Im Rahmen des Multi-Compliance Managements werden die – in Zukunft nötigen – spezifischen Smart Metering Compliance-Berichte und Nachweise zur DPIA und europäischen NIS-Richtlinie (Network and Information Security Directive) aus einer modellierten Infrastruktur automatisiert in Form vorgefertigter Berichte erzeugt.

Am 14. September findet bei Oesterreichs Energie eine Informationsveranstaltung zu den spezifischen Smart Metering Compliance-Berichten und Nachweisen zur DPIA und NIS-Richtlinie statt.

Anmeldung bitte bis 7. September an c.fiala@oesterreichsenergie.at

Weitere Informationen

Programm Infoveranstaltung

Zurück