• Oesterreichs Energie
  • Energiepolitik
  • Einführung/Grundlagen Stromerzeugung
  • Klimawandelanpassung – Aktivitäten auf EU-Ebene

Klimawandelanpassung – Aktivitäten auf EU-Ebene

Klimawandelanpassung - EU-Aktivitäten

Weg, Wolken (c) Fotolia.com/Trutta

Die Europäische Union richtete 2005 im Rahmen des Europäischen Klimaschutzprogramms eine Arbeitsgruppe ein, die sich mit dem Thema Klimawandelanpassung befasste.

Das Grünbuch der Europäischen Kommission zur Anpassung an den Klimawandel in Europa lieferte erste Grundlagen für Anpassungsinitiativen auf EU-Ebene.

Weißbuch zur Anpassung an den Klimawandel der EU-Kommission

Ein Weißbuch zur Anpassung an den Klimawandel wurde Anfang April 2009 von der Europäischen Kommission präsentiert. Es gibt einen Aktionsrahmen vor, innerhalb dessen sich die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten auf die Folgen des Klimawandels vorbereiten sollen.

 Zur Umsetzung der ersten Säule des Weißbuchs – Schaffung einer soliden Wissensgrund-lage – wurde im März 2012 die Internet-Plattform für Klimawandelanpassung CLIMATE-ADAPT der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Das Web-Portal enthält Informationen zu Klimawandel in Europa, Anpassungsaktivitäten in Nationalstaaten und Regionen Europas, Webtools zur Unterstützung des Anpassungs-prozesses, usw.

EU-Strategie zur Anpassung an den Klimawandel

Am 16. April 2013 stellte die Europäische Kommission die EU-Strategie zur Anpassung an den Klimawandel vor.

Die Strategie legt ihren Fokus auf drei wesentliche Ziele:

Förderung von Anpassungsaktivitäten in den EU-Mitgliedsstaaten:

  • Alle EU-Mitgliedsstaaten sollen umfassende Nationale Anpassungsstrategien erstellen (15 liegen zu diesem Zeitpunkt vor, darunter auch in Österreich). Die Kommission sieht vor, Anpassungsaktivitäten auch finanziell zu unterstützen.
  • Klimawandelanpassung in europäischen Städten wird als weiterer Schwerpunkt von der Kommission in den kommenden Jahren verfolgt.
  • Integration von Klimawandelaspekten auf EU-Ebene in den Schlüsselsektoren Landwirtschaft, Fischerei, Kohäsionspolitik und Infrastruktur sowie forcierte Anwendung von Versicherungen in der Risikovorsorge.
  • Besser fundierte Entscheidungsfindung in der Maßnahmensetzung zur Klimawandel-anpassung durch Adressierung von Wissenslücken und Weiterentwicklung der europäischen Wissensplattform Climate-ADAPT.

Das Strategiepaket umfasst eine Mitteilung der Kommission, die Unterlagen zur Folgenabschätzung und zahlreiche Begleitdokumente und Leitfäden.