• Oesterreichs Energie
  • Energiepolitik
  • Einführung/Grundlagen Handel & Vertrieb
  • Überblick Regulierung im Stromgroßhandel

Regulierung im Stromgroßhandel

Der Stromgroßhandel ist eines der Kernstücke des mit der Liberalisierung geschaffenen Wettbewerbsmarktes in der Elektrizitätswirtschaft. Dennoch sind die Stromhandelseinheiten und -unternehmen der E-Wirtschaft einer Vielzahl von regulatorischen Verpflichtungen unterworfen, die schon heute und auch in nächster Zeit erhebliche Anpassungen in den Unternehmen erfordern werden. Zum einen ist der Energiehandel einem eigens für die E-Wirtschaft entworfenen Regime (REMIT, EU-Transparenzverordnung) unterworfen, zum anderen erstreckt sich mittlerweile auch die Finanzmarktregulierung (EMIR, MiFID) auf weite Teile des Stromhandels.

Weitere Beiträge zur Regulierung im Stromgroßhandel:

REMIT (Regulation on Energy Market Integrity and Transparency)

REMIT – nationale Umsetzung

ETA-Verordnung (Energiegroßhandels-Transaktionsdaten-Aufbewahrungsverordnung)

EU-Transparenzverordnung

EMIR (European Markets Infrastructure Regulation/Regulation on OTC Derivatives, Central Counterparties and Trade Repositories)

MiFID/MiFIR II (Markets in Financial Instruments Directive bzw. Regulation)