• Oesterreichs Energie
  • Branche
  • Stromerzeugung
  • Perspektiven für KWKK in Österreich

Perspektiven der öffentlichen Kraft-Wärme/Kälte-Kopplung (KWKK) in Österreich

Eine Studie von Prognos im Auftrag von Oesterreichs Energie


Wesentliche Fakten sind:

  • Die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist eine bedeutende Technologie zur Reduktion von CO2-Emissionen und für den Ressourcen- und Umweltschutz.
  • Das Nutzen von Fernwärme und die effiziente gekoppelte Strom- und Wärmeerzeugung spielt in vielen österreichischen Gemeinden – kurz, mittel und auch langfristig – eine wichtige Rolle in deren Energie- und Klimaschutzkonzepten.
  • Speziell im innerstädtischen Bereich ist Fernwärme aktuell oft ohne Alternative für die Wärmeversorgung. Außerdem ist die innerstädtische KWK in Ballungsräumen essentiell für die Versorgungssicherheit aus Gründen der Netzstabilität und Flexibilität.
  • Auch in einem zunehmend von fluktuierenden erneuerbaren Energien geprägten Stromsystem besteht langfristig ein großes Potenzial für die gekoppelte Erzeugung von Strom und Wärme.
  • Die Situation an den europäischen Energiemärkten stellt aber konventionelle Kraftwerke insgesamt und damit auch die KWK in Österreich aktuell vor große wirtschaftliche Probleme.

 

Die Studie umfasst:

  • Energiepolitische und energiewirtschaftliche Rahmenbedingungen für die KWK in Österreich
  • Wirtschaftliche Situation der KWK
  • Methodik und Grundlagen für die Potenzialberechnung der KWK zur Fernwärmeerzeugung in Österreich
  • Der mögliche Beitrag der KWK zu einem nachhaltigen Energiesystem
  • Empfehlungen zur Sicherung der KWK in Österreich

 

Die Prognos-Studie kann auf dieser Seite downgeloaded werden; die wesentlichen Ergebnisse entnehmen Sie bitte dem Executve Summary.